GFK Master-Practitioner (Level 2)

Hier finden Sie Rückmeldungen von TeilnehmerInnen des GFK-Master-Practitioner-Lehrgangs.

Was die Teilnehmenden zum ganzen Lehrgang sagten:

e-1.jpg

«Den Lehrgang möchte ich gerne allen empfehlen, die GFK als Haltung in Familie, Beruf und Freizeit leben und weitergeben möchten.» Yvonne Eschmann, Safenwil

e-2.jpg

«Der Lehrgang ist für mich ein Geschenk, in dem lebendiges Lernen, das Bedürnis nach Weiterentwicklung möglich ist. Die Waagschalen zwischen Theorievermittung und üben an Praxisbeispielen ausgeglichen sind. Das Lernen lustvoll ist und Freude bereitet. Vieles kann ich bereits im Alltag umsetzen.» Brigitte Büsing, Zürich

e-3.jpg

«Für mich ist die strukturierte Arbeitsweise von Vera und Susanne sehr toll, sie gibt mir Sicherheit und Verlässlichkeit. Ich fühlte mich jeden Kurstag abgeholt und eingebunden und mein Vertrauen in die Kursleitung war dadurch sehr hoch. Und der Humor kommt nicht zu kurz.:-) Ich kann euch nur weiterempfehlen.» Roswitha Vogt, Balzers

 mf-1.jpg

«Der Kontakt mit den angebotenen Methoden hat mich vieles für das Zusammensein mit Menschen gelernt. Mir wieder bestätigt, wie wichtig es ist den Menschen hinter seinen blubbernden Worten zu hören und zu sehen. All die erlernten Methoden sind eine Bereicherung für einen effizienten und verständnisvollen Umgang untereinander. Dafür danke ich Vera, Susanne und Aurelia von Herzen.» Barbara Isler, Sins

fb_10.jpg

«Ich empfehle den Kurs weiter, weil er wirklich Hilfe bietet um Gruppen begleiten zu können und man so einen Beitrag leisten kann, auf gleicher Augenhöhe und wertschätzend in Gruppen zu sein und zu Frieden beitragen kann.» Ula Trinkler, Logopädin

fb_fuer_team_lehrgang.jpg

«Alternativen zu den verbreiteten hierarchischen Geschäftsstrukturen existieren und werden heute in mehreren Ländern umgesetzt. Diese Erkenntnis und die Möglichkeit einige dieser Modelle und Methoden im Lehrgang zu üben hat mich begeistert. Ich kann einiges in meinem beruflichen Alltag und in  meiner Familie umsetzen!»
Marzio S. Pflegeexperte und Beauftragter für Patientensicherheit


Was Teilnehmende zu einzelnen Modulen sagten:
«Jetzt komme ich mal dran!» Kraftquelle anzapfen

adv-se-1.jpg «Alleine hätte ich es nie geschafft, mich zwei volle Tage der Selbstempathie zu widmen. Darin angeleitet und geführt zu werden, habe ich sehr geschätzt.»
P.P
 adv-se-2.jpg «Mich selber besser zu kennen, hilft mir auch ganz fest in Gesprächen. Ich bin stabiler und kann auch besser zuhören.»
Ruth
 adv-se-3.jpg «Den Fokus bewusst auf die Fülle zu richten, gibt mir Kraft für den Alltag.»
Kurt
 fb_zusammen.jpg «Für mich war der Weg der Selbstempathie sehr bereichernd. Sich auf die Pfade des Innern einzulassen, zu forschen, zu spüren und zu horchen, empfand ich als sehr kostbar. Ich konnte sehr profitieren und mich auf eine andere Art kennenlernen.»
Ursula Marti, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin 
           

 

 «Schon wieder!» Glaubenssätze knacken 

fb_6.jpg

Der gut strukturierte Tagesplan und die wunderbaren Bilder zum Thema Glaubenssätze helfen mir auf verschiedenen Ebenen zu verstehen. Die Leidenschaft mit der Ihr die GFK weitergebt empfinde ich als Geschenk. Ich lerne so viel über mich und andere Menschen. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön!!

Monika Luisoni

 me-3.jpg

Ich danke euch von ganzem Herzen für die ganzheitliche Vermittlung wie man Blockaden logisch und praktisch lösen kann. Es macht mir Mut, dass ich mit dem Gelernten mich in meinen Schmerzpunkten besser kennen lernen kann, weil genau darin Entwicklung und Reifung möglich ist.

M. Natter, Familien und Geschäftsfrau

 ptk-1.jpg

Das Annehmen von Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen begleitet mich. Das Thema Glaubenssätze hat mich derart berührt, das ich es gar noch nicht so ganz zusammenfassen kann. Es war so nahrhaft und ich brauche noch Verdauungszeit.

Monika Luisoni

 

 «Das kann ich doch nicht sagen!» Mutig wagen

mutig_wagen_feedback1.jpg
«Ich bin immer wieder berührt davon, wie ihr zwei eine Atmosphäre schafft, in der ich mich einfach angenommen fühle als Mensch mit allen Schwierigkeiten und Problemen. Dadurch entstand bei mir das nötige Vertrauen, um mich in der Gruppe auf mich selber einzulassen, um das Wahrnehmen zu können was im Moment wirklich in mir lebendig ist. Voller Wohlwollen trägt ihr dann auch noch das Schwierige und Schmerzhafte, was da bei mir raufkam und führt es einer Lösung zu. Ich bin also reich beschenkt. Dies gibt mir neben dem  durchlebten Schmerz inneren Frieden, Freude am Leben und Zuversicht.
Ich danke euch beiden von Herzen für euere Arbeit.»

Jürgen Hansen, Schreiner/Sozialpädagoge
 mutig_wagen_feedback2.jpg

 

«Dieses neue Seminar „Mutig wagen“ ermöglichte mir ganz tiefe und wunderbare Erfahrungen in Selbstverbundenheit. Trotz dem anspruchsvollen Thema, erlebte ich so viel Leichtigkeit und Freude. Auf diese Art und Weise macht Entwicklung und Lernen wirklich Sinn und motiviert dran zubleiben.»

Margrith Natter

 mutig_wagen_feedback3.jpg  

 

Alle and einem Tisch... Vermitteln in Konflikten mit der GFK

adv-vm-1.jpg «Was mir besonders geholfen hat, die Lerninhalte aufzunehmen und mich an die Übungen zu wagen, ist der überlegte Aufbau in kleinen Schritten. Bei jeder dachte ich: Okay, das ist möglich, das trau ich mich. So hat es mir wirklich Spass gemacht.»
Ula Trinkler, Logopädin
 adv-vm-2.jpg

«Das intensive Üben am 3. Tag hat mir geholfen, meine Fähigkeiten zu trainieren und zu festigen.»
Eva Grabherr

 adv-vm-3.jpg «Ich habe in meinem Umfeld schon immer gern vermittelt. Mit den zusätzlichen Fähigkeiten, die ich im Seminar gelernt habe, ist meine Motivation für's Vermitteln gestiegen. Ich bin bereit!» Brigitte von Burg

 

Entscheidungen im Kreis Systemisches Konsensieren

fb_zusammen.jpg

«Ich habe Systemisches Konsensieren selbst schon beim Unterrichten benutzt und gestaunt, wie die Schülerschaft schnell, aktiv und in einer angenehmen Atmosphäre einen Klassenentscheid treffen konnten. Für mich war schön zu sehen, wie eine Lebendigkeit in der Klasse entstand, indem die Meinungen aller zählten und die Schülerschaft sich mit allen Vorschlägen aus-einandersetzen durften, da sie ihre eigenen Widerstände suchten. Sie durften äussern, was ihnen nicht gefiel, womit sie leben konnten oder was ihnen gut gefiel. Für mich beugt SK dem «schwarz-weiss Denken» vor. Es anzuwenden hat Spass gemacht.»
Brigitte von Burg, Lehrerin und Coach

 fb_3.jpg «Im Privaten hat sich mein Verhalten ebenfalls verändert. Ich habe SK schon im kleinen Rahmen in der Familie (Weihnachtsessen, Ferien, Gäste, etc.) bekannt gemacht. Meine Familie hat mitgemacht und gemerkt, wie alle gleichwertig teilnehmen konnten. Berührt war ich beim Erleben, wie sich alle am getroffenen Entscheid beteiligten. Sehr empfehlenswert und eine gute Übungsfläche……….es darf auch einmal etwas schief laufen.» ;-)
Brigitte von Burg, Lehrerin und Coach
fb_sk_bild.jpg «Das Systemische Konsensieren lernte ich als spannende und hilfreiche Methode kennen, um Entscheide in Gruppen zu treffen. Eine sinnvolle Alternative zur demokratischen Wahl!»
Ula Trinkler, Logopädin aus Fischenthal