Herzlich Willkommen bei T.E.A.M. team-s1_team_mit_beinen_web.jpg

Seminare für zeitgemässe und partnerschaftliche Team-Moderation.

Schluss mit unkoordinierten Diskussionen, Kampf um Koalitionen und Machtspielen in Teams, Gruppen und Familien.
Es geht auch anders! Lernen Sie, wie Sie auf der Basis der Gewaltfreien Kommunikation, kombiniert mit zeitgemässen,
partnerschaftlichen Team-Moderations-Modellen zu einem wertschätzenden Miteinander beitragen. Erfahren Sie, wie Sie die Kooperationsbereitschaft in Teams erhöhen, eine Klima der Offenheit und des Vertrauens schaffen und tragfähige Entscheide und Konfliktlösungen herbeiführen.

Hier ein paar Testimonials zum Seminar

Feedback von Martin Schenk, Vorsitzender der Geschäftsleitung Halag Chemie AG

Weitere Rückmeldungen zum Lehrgang finden Sie hier. (diese Seite ist noch im Aufbau - wir bitten Sie um etwas Geduld. Danke)

Inhalte von T.E.A.M.

Hier ein Überblick über die verschiedenen Module, die alle einzeln gebucht werden können und als Paket zum Zertifikat "T.E.A.M. Empathische Prozessbegleitung von Teams" führen.

team-t_web.jpg

Im Team zum Konsens

Lernen Sie, wie Sie mit der Methode des Systemischen Konsensierens
nach Erich Visotschnig tragfähige Entscheidungen herbeiführen:
Höchstmögliche Zustimmung dank kleinstmöglichem Widerstand.
Kombiniert wird die Methode mit der Haltung und Sprache der Gewaltfreien
Kommunikation. Sie unterstützt Sie dabei, sich aufrichtig zu zeigen  und gleichzeitig einfühlsam mit Einwänden umzugehen. 

Infos zum Systemischen Konsensieren (SK)
Artikel zur SK
Flyer T.E.A.M.

 

team-sk_mt_web.jpg
 team-e_web.jpg

Entscheidungen im Kreis

Steuern Sie auf der Basis von Gleichwertigkeit dynamische
Gruppenprozesse. Die Soziokratische Kreismethode  
nach Gerard Endenburg gibt Ihnen das passende Werkzeug zur Hand –
von der Personenwahl bis zum Grundsatzentscheid.

Infos zur Soziokratischen Kreismethode (SKM)
Artikel zur SKM
Flyer T.E.A.M

 team-sozkr_mt_web.jpg
 team-a_web.jpg

Alle an einem Tisch ...

Sie lernen, wie Sie in Gesprächen und Gruppenprozessen mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation gekonnt vermitteln und zu gegenseitigem
Verständnis und Konfliktlösung beitragen. Fünf «Stern-Kompetenzen»
zeigen Ihnen dabei den Weg.

Flyer T.E.A.M
Flyer Vermitteln in Konflikten
Flyer GFK-Vertiefungslehrgang

 

 teamvmk_mt_web.jpg
 team-m_web.jpg

Miteinander Konflikte nutzen

Mit Hilfe der Restorative Circles nach Dominic Barter moderieren Sie
Kreisgespräche. Sie schaffen einen Gesprächs-Rahmen, in dem alle Konflikt-Beteiligten und indirekt Betroffenen in einen verbindenden Dialog
treten und so ihren Beitrag zur Wiederherstellung von Beziehung und zur Konfliktlösung leisten.

Infos zum Restorative Circle (RC)
Artikel zur RC
Flyer T.E.A.M.

 team-restoc_mt_web.jpg

Aufbau der Seminare:

s3_skizze_team_web.jpg

Alle Module können einzeln gebucht werden. Die Seminare «Im Team zum Konsens» und «Miteinander Konflikte nutzen» brauchen keine Vorkenntnisse in Gewaltfreier Kommunikation (GFK).

Für die Seminare «Entscheidungen im Kreis» und «Alle an einem Tisch» setzen wir eine GFK-Einführung sowie die Module A und C unseres «GFK-Vertiefungslehrgangs» voraus.

Die Teilnahme aller besuchten Seminare wird bestätigt. Alle Module zusammen führen zum Zertifikat «T.E.A.M. Empathische Prozessbegleitung vom Teams».

 

Ziele der Module

  • Sie kennen die entsprechenden Moderationsformen und können diese in der Begleitung von Teamprozessen einsetzen.  
  • Sie sind sich Ihrer Rolle als ModeratorIn bewusst und wissen, welche Aufgaben und Verantwortungen damit verbunden sind.

 

Arbeitsmethodik

Ein Wechselspiel zwischen Theorie-Inputs und Gruppenübungen (wenig Einzelübungen) sowie Rollenspielen in grösseren Gruppen. Bei den Modulen SKM und SK wird ein Trainingstag im Sinne von "selbstgesteuertem Lernen" von den Teilnehmenden selbst gestaltet und durchgeführt. Wir rechnen mit mindestens einem halben Tag Selbstlernzeit pro Modul ausserhalb der Seminarzeiten.

 

Teilnehmerzahl

Je nach Modul beläuft sich die Teilnehmerzahl auf maximal 12-15 Personen. Das Seminar wird ab 10 Personen in Doppelmoderation durchgeführt.

 

Trainingszeiten

Täglich 9.00 – 17.30 Uhr, bei mehrtägigen Modulen jeweils am letzten Kurstag 9.00 – 17.15 Uhr.

 

Zielgruppe

Alle, die Gruppen moderieren/führen. Menschen mit Führungsverantwortung, Moderatoren, Projektleitende, HR-LeiterInnen, Verbandsvorsitzende, Lehrpersonen, FamilienmanagerInnen.

 

Seminarort

Institution Barbara Keller, Ausbildungsstätte, Zürichstrasse 84, 8700 Küsnacht ZH. 

Termine und Investiton

Nr. Datum Seminar Investition
17-TEAM-VM          Do. 21.– Fr. 22. Sept. &
Mi. 01. Nov. 2017

Alle an einem Tisch (3 Tage)
Vermitteln in Konflikten

Voraussetzung:
Einführungsseminar und
GFK Vertiefungslehrgang Module A und C
oder
6 Tage bei zertifizierten GFK TrainerInnen

870 CHF/820 CHF*

 

17-TEAM-SK

Mi. 22.–
Fr. 24. Nov. 2017,
Do. 25.–
Fr. 26. Jan. & Fr.  02. März 2018

Im Team zum Konsens (6 Tage)
Systemisches Konsensieren
und Gewaltfreie Kommunikation

Voraussetzungen: keine

1'740 CHF/1'640 CHF*

 

18-TEAM-SKM

Do. 19.– Fr. 20. April &
Mi. 30. Mai 2018

Entscheidungen im Kreis (3 Tage)
Soziokratische Kreismethode

Voraussetzung:
Einführungsseminar und
GFK Vertiefungslehrgang Module A und C
oder
«Im Team zum Konsens»
oder 6 Tage bei zertifizierten GFK TrainerInnen

870 CHF/820 CHF*

18-TEAM-RC Mi.  05.–
Fr. 07. Sept. 2018

Miteinander Konflikte nutzen (3 Tage)
Restorative Circles

Voraussetzungen: keine

 

870 CHF/820 CHF*

 

Bei Anmeldung für den gesamten Lehrgang, beträgt die Investition 3'990 CHF für 16 Tage. (= alle Module + ein Abschlusstag am 3. Oktober 2018)

 

Kleingedrucktes

hier klicken

 

Haben Sie noch Fragen? Gerne beantworten wir Ihnen diese per Mail oder am Telefon.+41 (0)44 500 99 00

Wir freuen uns schon jetzt auf spannende Seminare mit Ihnen.

Daten

Status:    

Kurs-Nr. 17-TEAM-SK
22.-24. November 2017 (Mi.-Fr.)
25.-26. Januar 2018 (Do./Fr)
und 02. März 2018 (Mi.)

Im Team zum Konsens: Systemisches Konsensieren (SK)

Anmerkung: Dieses Seminar ist Teil des Lehrgangs "T.E.A.M. Empathische Prozessbegleitung von Teams" und kann auch einzeln gebucht werden.

Lernen Sie, wie Sie mit der Methode des Systemischen Konsensierens
nach Erich Visotschnig tragfähige Entscheidungen herbeiführen.
Sie lernen gruppendynamische Entscheidungsprozesse mit SK zu steuern. Mit dem Ziel, tragfähige Entscheidungen herbeizuführen - dank kleinstmöglichem Widerstand und höchstmöglicher Zustimmung aller Beteiligten. Systemisches Konsensieren ist eine Moderationsform, die Hand bietet, um in einer Vielfalt von Meinungen und/oder Lösungsvorschlägen die Übersicht zu behalten.


Kombiniert wird die Methode der Gewaltfreien Kommunikation (GFK). Die Haltung und Sprache der GFK unterstützt Sie dabei, sich als Moderator authentisch zu zeigen und gleichzeitig einfühlsam mit Einwänden umzugehen. Mit diesem Seminar legen Sie die Grundlage für eine empathische Sprache.

Infos zum Systemischen Konsensieren (SK)
Artikel zur SK
Flyer T.E.A.M.

Voraussetzung für dieses Seminar:
Bereitschaft etwas Neues zu lernen ;-), keine GFK-Vorkenntnisse erforderlich

6 Tage für 1740 CHF, inkl. einem Tag selbstgesteuertem Lernen.


Kurs-Nr. 18-TEAM-SKM
19.-20. April 2018 (Do./Fr.)
und 30. Mai 2018 (Mi.)

Entscheidungen im Kreis: Soziokratische Kreismethode (SKM)nach der Arbeit von Gerard Endenburg

Anmerkung: Dieses Seminar ist Teil des Lehrgangs "T.E.A.M. Empathische Prozessbegleitung von Teams" und kann auch einzeln gebucht werden.

SKM unterstützt eine Gruppe und/oder Organisation in der Steuerung von dynamischen Unternehmensprozessen. Sie ermöglicht jedem Mitglied einer Gruppe/Abteilung/Organisation, gleichwertig in Entscheidungsprozesse einbezogen zu werden. In einer klar definierten Gemeinschaft werden Entscheidungen gefällt oder Personen für eine bestimmte Aufgabe oder ein Amt gewählt. Dies immer im Hinblick auf ein gemeinsames Ziel. Auf dieser Basis entstehen Entscheidungen, hinter denen alle stehen können. Sie lernen, wie sie eine soziokratische Wahl oder einen Entscheidungsfindung moderieren.

Infos zur Soziokratischen Kreismethode (SKM)
Artikel zur SKM
Flyer T.E.A.M.

3 Tage für 870 CHF, inkl. einem Tag selbstgesteuertem Lernen.

 


Kurs-Nr. 18-TEAM-RC
05.-07. Sept. 2018 (Mi.-Fr.)

Miteinander Konflikte nutzen: Restorative Circles (RC) nach Dominic Barter

Anmerkung: Dieses Seminar ist Teil des Lehrgangs "T.E.A.M. Empathische Prozessbegleitung von Teams" und kann auch einzeln gebucht werden.

RC ist eine Moderationsform für Konfliktsituationen innerhalb einer Gruppe/eines Teams, die die Kompetenz und die unterschiedlichen Blickwinkel der Beteiligten für die gemeinsame Konfliktlösung nutzt. Sie schaffen einen Gesprächs-Rahmen, in dem alle Konflikt-Beteiligten und indirekt Betroffenen in einen verbindenden Dialog treten und so ihren Beitrag zur Wiederherstellung von Beziehung und zur Konfliktlösung leisten.

Sie lernen den Aufbau und die Struktur von Kreisgesprächen kennen. Ebenso vertiefen sie sich in die Gesprächsleitung und lernen, wie Sie die Konfliktbeteiligten mit Fragen führen. So, dass diese ihre Anliegen auszudrücken und die Auswirkungen ihrer Handlungen in einem grösseren Zusammenhang sehen können.

3 Tage für 870 CHF

Infos zum Restorative Circle (RC)
Artikel zur RC
Flyer T.E.A.M.


Kurs-Nr. 18-TEAM-AS
3. Oktober 2018

Abschlusstag für TEAM-Lehrgang 2017/2018

Haben Sie die Module unseres TEAM-Lehrgangs alle einzeln gebucht und möchten den Lehrgang jetzt noch abschliessen, dann können Sie das mit diesem Abschlusstag tun.

Voraussetzung für dieses Seminar:
Sämtliche Module des TEAM-Lehrgangs


Status: