Praxis-Transfer-Tage

Hier finden Sie Rückmeldungen von TeilnehmerInnen von unseren Praxistagen.

Praxistag

ptp-1.jpg «Durch empathisches Nachfragen meines Gegenübers wurde mein Problem zu einem Bedürfnis.»
Kathrin Sempach
 mf-1.jpg

«Der Besuch eines Praxistages ist für mich auf eine spielerische Weise sehr unterstützend für den Lernprozess und gibt mir neue Inputs für die Umsetzung im Alltag. Insbesondere die Hinweise und das situative Aufzeigen der Zusammenhänge durch die Trainerinnen waren für mich sehr wertvoll. Das Einlassen in die Bearbeitung von persönlichen Fallbeispielen ermöglicht mir ein persönliches Weiterkommen in einer wertfreien und empathischen Atmosphäre. Es war eine bereichernde Erfahrungsmöglichkeit für mich.
Margrit Dahinden, Heimleiterin

ptpf-1.jpg «Das Üben an den Praxistagen hilft mir Sicherheit in der Sprache der Gewaltfreien Kommunikation aufzubauen. Gerne nutze ich diese Möglichkeit als fortlaufende Unterstützung im Lernen der GFK dranzubleiben.»
M. Natter
 fb_flipchart_kreieren.jpg «Gerne möchte ich mich bei euch für den letzten Praxistag bedanken. Ich habe mich wieder besser kennengelernt. Ich merke, dass ich immer mehr Zugang zu mir finde und herausfinde, welche Bedürfnisse mir wichtig sind. Es war ein bewegender Tag.»
Benny Portmann
 fb_tabledance.jpg «Für mich sind diese Tage eine Hilfe, dass ich im Alltag immer mehr in die Haltung und ins Leben der GFK komme.»
Beata Sievi, Modefachfrau

 

Praxistag für Führungskräfte

ptp-3.jpg

«Ich freue mich, dass es Menschen gibt, die auch in der Führung eine wertschätzende Haltung und Sprache einfliessen lassen. Der Austausch tut mir einfach gut.»
anonym

ptpf-2.jpg

«Im beruflichen Alltag fühle ich mich noch nicht ganz so stabil mit dem Modell. Es ist mir wichtig glaubwürdig und autenthisch aufzutreten. Deshalb schätze ich die Übungstage sehr.»
Norbert L.

ptpf-3.jpg

«Ich hatte Gelegenheit ein Führungsgespräch in einem Rollenspiel zu üben. Es hat mich gefreut, dass ich mich für meine Anliegen stark gemacht habe und auch meinen Mitarbeiter abholen konnte. Das hat Vertrauen geschaffen. Im Rollenspiel haben wir sogar eine Lösung gefunden, die für uns beide stimmte. Daraus schöpfe ich Mut für das bevorstehende Gespräch. Danke.»
anonym

 

Praxistag: GFK im Alltag mit Kindern

ptk-1.jpg

«Ich möchte meinen Kindern in Zukunft klarer kommunizieren, was ich von ihnen will und welche Bedürfnisse ich mir damit erfülle. Auch, wenn es um Regeln oder um Ämtli geht.»
Nadia

ptk-2.jpg «Als Vater zweier Kinder habe ich den Austausch über Erziehung und die Haltung dahinter sehr geschätzt. Das hat mir gezeigt, dass es viele unterschiedliche Wege gibt und nicht einen "richtigen". Dadurch habe ich auch mehr Klarheit für meinen Weg gefunden.»
anonym
ptk-3.jpg

«Ich habe gerlernt, wie man spielerisch zwischen Kindern vermitteln kann. Das freut mich, denn bisher war diese Sache immer sehr ernst. Das möchte ich jetzt ändern.»
U.S.

 

Praxistag: GFK-Gefühls und Bedürfniswortschatz einfach abrufen können

mf-3.jpg «Mein Gedanke zu Beginn war, dass ich es nie schaffen werde 65 Gefühls- und 40 Bedürfniswörter in meinem Kopf zu speichern und wieder zu finden. Ich bin hellbegeistert, dass es funktioniert hat.»
P.P.
ma-2.jpg «Ich habe gemerkt, dass mein Gefühls- und Bedürfnis-Vokabular sich im Alltag verbessert. Ich stelle fest, dass ich Gefühlswörter und Bedürfnisse benutze, die ich vorher nicht im Gebrauch hatte..»
Claudia Büchel
mc-1.jpg «Die Momorisierungstechniken schaffen eine Ordnung und Struktur in meinem Kopf. Das hilft mir beim Erinnern und Abrufen. Die spielerische Umsetzung hat bei mir zu einem entspannten Lernen geführt.»
R. Lehmann
 fb_im_gespraech.jpg «Ich bin erstaunt, wie viele Gefühle und Bedürfnisse in meinem Kopf hängen geblieben sind. Obwohl ich immer denke, dass ich ein schlechtes Gedächtnis habe.»
Marie-Carole Stevens-Hatt, Leherin und Hausfrau